Beiträge

Es ist Freitag

#DankeDankeDanke

Freitagabend 22.00 Uhr, meine Beifahrertüre öffnet sich und mein Sohn steigt ein. Vergnügt, fröhlich und irgendwie beschwingt.

Gemeinsam fahren wir nach Hause.

Unterwegs erzählt er mir von den lustigen Aktionen des Abends. Von einem Spiel, welches sie durch die Nachbarschaft des Gemeindezentrums führte und bei welchem es diverse Hindernisse zu bewältigen gab.

Wir sind zuhause. Kurz darauf ist es ruhig. Mein Sohn ist in seinem Zimmer, ich gehe davon aus, dass er schläft.

Warum ich das alles aufschreibe?

Weil mich eine tiefe Dankbarkeit durchflutet. Gerade jetzt. Die Nacht umgibt mich. Ruhe kehrt ein. Und ich habe Zeit zu reflektieren.
Da gibt es Menschen, die haben sich für die Berufe Jugendpastor oder Jugendreferentin entschieden. Da gibt es eine Gemeinde, einen Kreis von Verantwortlichen, die haben sich vor vielen Jahren dazu entschlossen, Personalstellen genau dafür zu schaffen. Da gibt es Menschen, die Monat für Monat Geld geben, damit diese Stellen bezahlt werden können.

Und mein Sohn: Hat eine Gruppe ähnlich alter Jungs und Mädels. Hat einen Jugendpastor und das Mitarbeiterteam das sich kümmert. Bezugspersonen außerhalb der Familie. Erfährt von einem Gott, der vertrauenswürdig ist. In einer Sprache die er versteht. Lernt Werte zu entwickeln. Erlebt Action und Spaß. Und hat am Freitagabend einen Termin im Kalender, auf den er sich die ganze Woche freut.

PS. … und heute ist wieder Freitag 😊

Autorin: Eine Move-Teens-Mom, die uns diesen Text geschickt hat.
Das SV-Blogger-Team bedankt sich.

 

Veranstaltungen

Es ist Freitag

#DankeDankeDanke

Freitagabend 22.00 Uhr, meine Beifahrertüre öffnet sich und mein Sohn steigt ein. Vergnügt, fröhlich und irgendwie beschwingt.

Gemeinsam fahren wir nach Hause.

Unterwegs erzählt er mir von den lustigen Aktionen des Abends. Von einem Spiel, welches sie durch die Nachbarschaft des Gemeindezentrums führte und bei welchem es diverse Hindernisse zu bewältigen gab.

Wir sind zuhause. Kurz darauf ist es ruhig. Mein Sohn ist in seinem Zimmer, ich gehe davon aus, dass er schläft.

Warum ich das alles aufschreibe?

Weil mich eine tiefe Dankbarkeit durchflutet. Gerade jetzt. Die Nacht umgibt mich. Ruhe kehrt ein. Und ich habe Zeit zu reflektieren.
Da gibt es Menschen, die haben sich für die Berufe Jugendpastor oder Jugendreferentin entschieden. Da gibt es eine Gemeinde, einen Kreis von Verantwortlichen, die haben sich vor vielen Jahren dazu entschlossen, Personalstellen genau dafür zu schaffen. Da gibt es Menschen, die Monat für Monat Geld geben, damit diese Stellen bezahlt werden können.

Und mein Sohn: Hat eine Gruppe ähnlich alter Jungs und Mädels. Hat einen Jugendpastor und das Mitarbeiterteam das sich kümmert. Bezugspersonen außerhalb der Familie. Erfährt von einem Gott, der vertrauenswürdig ist. In einer Sprache die er versteht. Lernt Werte zu entwickeln. Erlebt Action und Spaß. Und hat am Freitagabend einen Termin im Kalender, auf den er sich die ganze Woche freut.

PS. … und heute ist wieder Freitag 😊

Autorin: Eine Move-Teens-Mom, die uns diesen Text geschickt hat.
Das SV-Blogger-Team bedankt sich.

 

Mitgliederkurs

Herzliche Einladung an alle Interessierten zum Mitgliederkurs!

Jede Gruppe und jede Gesellschaft lebt davon, dass sich Einzelne einsetzen!

Erst neulich hatten wir wieder unsere Mitgliederversammlung und es ist begeisternd zu sehen, wieviele sich mit der Gemeinde identifizieren und mit anpacken.

Bei aller Vereinsarbeit die an so einem Abend zu tun ist, begeistert uns die wachsende Anzahl an Leuten, die Mitglieder werden. Sie klinken sich ein, krempeln die Ärmel hoch und packen mit an. Warum? Weil sie sich anstecken lassen von unserer Gemeindevision: … der Hoffnung ein Gesicht geben! Das geschieht auf vielfältige Art und Weise, die ganze Woche über: Kleingruppenleiter, die ihre Häuser öffnen, junge Männer, die sich für unsere JungscharJungs Zeit nehmen, Senioren, die am Telefon zuhören und vieles mehr.
Da wir ohne ehrenamtliches Engagement gar nicht Gemeinde sein könnten und nie fertig sind mit unseren Aufgaben, brauchen wir immer neue Leute die mitmachen! Herzliche Einladung zu unserem nächsten Mitgliederkurs. Hier könnt ihr hinter die Kulissen unserer Gemeindearbeit schauen. Wir erzählen euch von unserer Vision und warum wir Gemeinde bauen und lieben. Die Mitglieder bilden das Gerüst unserer Gemeinde. Ohne sie ist die Gemeindearbeit nicht möglich. Wir freuen uns sehr, wenn neue Mitglieder zur Gemeinde-Familie hinzukommen.

Donnerstag 17. Oktober von 19.00 – 22 Uhr. Die Teilnahme am Mitgliederkurs ist unverbindlich, jedoch für eine Aufnahme erforderlich. Auf deine Anmeldung freuen wir uns – sende diese bitte bis spätestens 13. Oktober an unser Gemeindebüro: gemeindebuero@sv-schorndorf.de  – auch telefonisch möglich: 07181 253777

MitgliederKurs_10.2019