Bewusst leben

„Ich wünschte, ich hätte mehr Zeit.“ Für viele Erwachsene ist das der Geburtstagswunsch Nummer eins! Ich brauche nicht noch mehr Anschaffungen. Und wenn, dann kann ich sie mir selber kaufen. Aber mein großer Wunsch wäre, einfach mehr Zeit zu haben.

Zeit für mich. Zeit, zur Ruhe zu kommen. Zeit für Beziehungen. Zeit für Abenteuer. Zeit für die wichtigen Dinge im Leben.

Die wichtigen Dinge? Was sind überhaupt die wichtigen Dinge in meinem Leben? Und was oder wer bestimmt mein Lebenstempo, meinen Lebensrhythmus, meine Ziele, meine Prioritäten? Viel zu oft, viel zu schnell lasse ich mich von Umständen oder anderen Menschen leben, will Erwartungen erfüllen und werde gehetzt und aufgewühlt. Kann das anders werden? Kann ich lernen, mein Lebenstempo, die Richtung, die Prioritäten bewusst zu gestalten? Kann ich lernen, bewusst zu leben?

Wir wollen euch einladen, den Herbst dafür zu nutzen, darüber ins Nachdenken und ins gemeinsame Gespräch zu kommen.

Ist der Herbst dieses Jahres gerade ziemlich ungeschickt für dich, weil er sehr voll ist? Dann ist umso wichtiger für dich, dass du dir die wirklich wichtigen Fragen nach den Prioritäten, dem Lebenstempo und den Antreibern deines Lebens gefallen lässt.

6 Themen, die uns helfen, unser Leben bewusst zu gestalten und echte Freiheit zu gewinnen.

6 besondere Gottesdienste, die durch Theater, Interview und Impulse neue Perspektiven zu den Themen eröffnen.

6 Kleingruppenabende, die dir helfen, das Gehörte zu vertiefen und im Gespräch mit anderen praktisch werden zu lassen.

Und mittendrin: 180Grad. Die bewegende Geschichte der Schauspielerin Eva-Maria Admiral inspiriert dazu, sich nicht länger als Opfer der Umstände zu sehen, sondern einen bewussten Neuanfang zu wagen. Sie hat die Erfahrung gemacht, dass das möglich ist, indem sie einen Gott voller liebevoller Zuwendung kennengelernt hat.

Wir sind davon überzeugt, dass die Freiheit, sein Leben bewusst selbstwirksam und gesund zu gestalten, in dem Maß wächst, in dem ich den Mut habe, mich an den Gott zu binden, der sich mir so vorstellt: Ich bin barmherzig und gnädig, geduldig und von großer Güte.

Er selbst lädt darum ein: Kommt zu mir, ihr alle, die ihr euch plagt und von eurer Last fast erdrückt werdet; ich werde sie euch abnehmen. […] Denn ich bin gütig und von Herzen demütig. So werdet ihr Ruhe finden für eure Seele (Die Bibel, Matthäus 11, 28 und folgende Verse).

Wie weit kann deine Freiheit gehen?

Wie gelassen kannst du in die Zukunft blicken?

Wie viel Kraft kannst du in der Ruhe finden?

Wie bewusst kannst du dein Leben gestalten?

Wir laden dich ein, genau das herauszufinden.

 

Pastoren SV-Schorndorf, September 2019

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.