Beiträge

24/7 Gebetswoche

Eine ganze Woche – rund um die Uhr – möchten wir dir einen Ort anbieten, an dem du beten kannst: den Raum der Stille, im Gemeindezentrum.

Dieser Raum wird für diese Gebetswoche speziell gestaltet. Verschiedene Gebetsstationen warten auf dich. Diese bieten dir Inspiration für das persönliche Gebet als auch das Gebet für andere Menschen und Situationen auf der ganzen Welt. Auch bist du eingeladen einfach Zeit mit Jesus zu verbringen. Der Raum der Stille ist ein Begegnungsort an dem du dich beschenken lassen darfst.

Auf der Gemeinde-App ist der Online-Kalender, dort kannst du mit nur einem Klick die offenen Zeiten sehen und dich eintragen. Wenn du die APP nicht hast, ist das auch kein Problem – schreibe an das Gemeindebüro und du bekommst den Kalender-Link per Mail geschickt, dann kannst du dich ganz einfach online eintragen, zu der Uhrzeit, die für dich gut passt. Das Gemeindezentrum ist ab 6.00 Uhr geöffnet – wenn du in der Zeit von 0.00 – 6.00 Uhr beten möchtest, helfen wir dir einen Schlüssel zu bekommen (auch über das Gemeindebüro)

gemeindebuero@sv-schorndorf.de  Stichwort 24/7 Gebetswoche – Online Kalender

Wir freuen uns, wenn du mitmachst und mitbetest. #wechoosetopray

“Christen, die beten, sind wie Säulen, die das Dach der Welt tragen.” Martin Luther

 

 

 

Sehnsucht nach …

🐦 Hoffnung
📍 Mut
🎈 Glück
💚 Liebe
?
Klick in unsere Playliste zu Ostern + Karfreitag rein und entdecke Songs, die genau das in dir bewirken 🐦 Hoffnung 🎗️Mut 🎈 Glück 💚 Liebe
Du findest diese auf unserem YouTube Kanal. Geh einfach zu den Playlisten “Songs – Karfreitag” + “Songs – Ostern”.
Singe mit oder hör einfach nur zu. So wie du es brauchst.
Es ist unser Gebet, dass diese Lieder dich einladen, Jesus kennenzulernen. Jesus ist eine Person. Mit ihm kommt Hoffnung, Mut, Glück, Liebe.
💛💚❤️
.

Mein Gebet

Lieber Gott, ich sehne mich nach Leben.

Ich sehne mich nach Geborgenheit, einem Zuhause, nach echter Wertschätzung, nach Sinn, nach Vergebung, nach einer neuen Chance.

Ich habe gehört, dass all das – und noch viel mehr – bei dir zu finden ist, dass du die „Quelle des Lebens“ bist, dass der/die das Leben hat, der/die mit dir verbunden ist.

Lieber Gott, ich wende mich jetzt an dich:

Gib mir dieses Leben. Ich möchte in Verbindung mit dir leben, möchte bei dir zuhause sein.

Ich danke dir, dass Jesus Christus für alle Schuld gestorben ist, auch für meine. In seinem Namen bitte ich: Vergib mir meine Schuld  – und nimm mich an als dein Kind. Amen.

 

Auszug aus der Predigt vom 14. Juli 2019 Martin Luitjens,

download siehe reinhören

Sie haben gewonnen!

Glückwunsch: Sie haben gewonnen!

„Glückwunsch: Sie haben 1000 € gewonnen!“ rief der unbekannte Anrufer mit der unterdrückten Nummer. Ich wollte gleich wieder auflegen. Aber: 1000 €? Das könnte ich doch gerade ganz gut gebrauchen. Also vor dem Auflegen vielleicht vorsichtig ein paar kritische Fragen stellen. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass doch was dran wäre, wäre es ja zu doof, sich solch einen Gewinn durch die Lappen gehen zu lassen.

In zwei Wochen ist Ostern. Christen feiern die Auferstehung Jesu. Und damit verhält es sich ganz ähnlich wie mit diesem Gewinnanruf: Total unwahrscheinlich. Tot ist doch tot.

Andererseits, was wenn doch… Was wenn Jesus tatsächlich auferstanden ist?

Das hieße doch, dass alles, was Jesus gesagt hat, beglaubigt wäre.

Das hieße, dass Angst kein Thema mehr sein müsste.

Das hieße, dass der Tod seinen Schrecken verloren hat.

Das hieße, dass es immer einen Neuanfang gibt.

Das wäre der größte Hauptgewinn meines Lebens.

Unwahrscheinlich mag das schon sein, dass ein Toter von den Toten aufsteht. Aber wenn so ein großer Gewinn wartet, lohnt es sich mal zumindest vorsichtig, zu prüfen.

Meinen Sie nicht? Ostern 2019 wäre ein guter Zeitpunkt dafür. Vielleicht indem man historische Indizien überprüft. Vielleicht durch einen Gottesdienstbesuch. Vielleicht durch ein vorsichtiges Gebet. Mir jedenfalls hat sich der Auferstandene selbst so gezeigt.

Joachim Böker

Pastor SV-Schorndorf

 

Veranstaltungen

24/7 Gebetswoche

Eine ganze Woche – rund um die Uhr – möchten wir dir einen Ort anbieten, an dem du beten kannst: den Raum der Stille, im Gemeindezentrum.

Dieser Raum wird für diese Gebetswoche speziell gestaltet. Verschiedene Gebetsstationen warten auf dich. Diese bieten dir Inspiration für das persönliche Gebet als auch das Gebet für andere Menschen und Situationen auf der ganzen Welt. Auch bist du eingeladen einfach Zeit mit Jesus zu verbringen. Der Raum der Stille ist ein Begegnungsort an dem du dich beschenken lassen darfst.

Auf der Gemeinde-App ist der Online-Kalender, dort kannst du mit nur einem Klick die offenen Zeiten sehen und dich eintragen. Wenn du die APP nicht hast, ist das auch kein Problem – schreibe an das Gemeindebüro und du bekommst den Kalender-Link per Mail geschickt, dann kannst du dich ganz einfach online eintragen, zu der Uhrzeit, die für dich gut passt. Das Gemeindezentrum ist ab 6.00 Uhr geöffnet – wenn du in der Zeit von 0.00 – 6.00 Uhr beten möchtest, helfen wir dir einen Schlüssel zu bekommen (auch über das Gemeindebüro)

gemeindebuero@sv-schorndorf.de  Stichwort 24/7 Gebetswoche – Online Kalender

Wir freuen uns, wenn du mitmachst und mitbetest. #wechoosetopray

“Christen, die beten, sind wie Säulen, die das Dach der Welt tragen.” Martin Luther

 

 

 

Sehnsucht nach …

🐦 Hoffnung
📍 Mut
🎈 Glück
💚 Liebe
?
Klick in unsere Playliste zu Ostern + Karfreitag rein und entdecke Songs, die genau das in dir bewirken 🐦 Hoffnung 🎗️Mut 🎈 Glück 💚 Liebe
Du findest diese auf unserem YouTube Kanal. Geh einfach zu den Playlisten “Songs – Karfreitag” + “Songs – Ostern”.
Singe mit oder hör einfach nur zu. So wie du es brauchst.
Es ist unser Gebet, dass diese Lieder dich einladen, Jesus kennenzulernen. Jesus ist eine Person. Mit ihm kommt Hoffnung, Mut, Glück, Liebe.
💛💚❤️
.

TheoForum

TheoForum mit Dr. Guido Baltes

Wir sind richtig happy, dass wir endlich mal wieder ein TheoForum bei uns im Gemeindezentrum veranstalten können und noch glücklicher, dass wir dafür einen richtig starken Referenten gewinnen konnten.

Dr. Guido Baltes unterrichtet als Lehrbeauftragter für Neues Testament an der Philipps-Universität Marburg, der Evangelischen Hochschule Tabor und am Marburger Bibelseminar. Das NT mit jüdischen Augen lernen zu lesen, ist dabei seine große Leidenschaft. Er lebte mehrere Jahre selbst in Jerusalem. Unter anderem schrieb er das Buch: “Jesus, der Jude … und die Mißverständnisse der Christen”.

Weil wir uns nach Ostern in den Gottesdiensten mit der Bergpredigt auseinandersetzten werden, ist dieser Abend schon mal ein tiefe inhaltliche Einführung: Die Bergpredigt mit jüdischen Augen lesen und sie dabei neu entdecken. Dazu hat Guido Baltes viel zu sagen. Er wird  auch die Möglichkeit für Rückfragen und Austausch geben.

Herzliche Einladung euch hier mit einzuklinken. Am kommenden Mittwoch ab 19:30. Entweder präsent vor Ort (dann bitte mit Anmeldung unter https://svschorndorf.church-events.de) oder per Zoom dazuschalten mit diesem Link: https://us02web.zoom.us/j/87836716900?pwd=Y2ZBN1grQjJTdHBsZU1lTWg5a1pkZz09
Meeting-ID: 878 3671 6900
Kenncode: 105240

Glaubenskurs

Glaubenskurs für:

Sinnsucher:
Menschen, die glauben, dass es noch mehr im Leben geben muss.

Entdecker:
Menschen, die den christlichen Glauben entdecken wollen.

Frager:
Menschen, die zweifeln und kritische Fragen zu Kirche und Glauben stellen.

Christen:
Menschen, die die Grundlagen ihres Glaubens auffrischen wollen.

Jeder, der sich mit Lebensfragen beschäftigen möchte, kann mitmachen und erfahren,
welcher Sinn im christlichen Glauben steckt und die wesentlichen Elemente des
christlichen Glaubens kennenlernen.

Ohne Vorwissen. Ohne Verpflichtung. Ohne Glauben.
Ohne Mitgliedschaft in einer Kirche oder Gemeinde.

Wann?
Immer Montags und immer kostenfrei
2. / 9. / 16. und 23. November 2020, jeweils um 20:00 Uhr

Wo?
SV-Gemeindezentrum Schorndorf

Leitung: Joachim Böker – Pastor SV-Schorndorf und Team

Anmeldungen bitte im Gemeindebüro per E-Mail gemeindebuero@sv-schorndorf.de oder per Telefon unter 07181 253777

Mitgliederkurs

Herzliche Einladung an alle Interessierten zum Mitgliederkurs!

Jede Gruppe und jede Gesellschaft lebt davon, dass sich Einzelne einsetzen!

Erst neulich hatten wir wieder unsere Mitgliederversammlung und es ist begeisternd zu sehen, wieviele sich mit der Gemeinde identifizieren und mit anpacken.

Bei aller Vereinsarbeit die an so einem Abend zu tun ist, begeistert uns die wachsende Anzahl an Leuten, die Mitglieder werden. Sie klinken sich ein, krempeln die Ärmel hoch und packen mit an. Warum? Weil sie sich anstecken lassen von unserer Gemeindevision: … der Hoffnung ein Gesicht geben! Das geschieht auf vielfältige Art und Weise, die ganze Woche über: Kleingruppenleiter, die ihre Häuser öffnen, junge Männer, die sich für unsere JungscharJungs Zeit nehmen, Senioren, die am Telefon zuhören und vieles mehr.
Da wir ohne ehrenamtliches Engagement gar nicht Gemeinde sein könnten und nie fertig sind mit unseren Aufgaben, brauchen wir immer neue Leute die mitmachen! Herzliche Einladung zu unserem nächsten Mitgliederkurs. Hier könnt ihr hinter die Kulissen unserer Gemeindearbeit schauen. Wir erzählen euch von unserer Vision und warum wir Gemeinde bauen und lieben. Die Mitglieder bilden das Gerüst unserer Gemeinde. Ohne sie ist die Gemeindearbeit nicht möglich. Wir freuen uns sehr, wenn neue Mitglieder zur Gemeinde-Familie hinzukommen.

Donnerstag 22. Oktober von 19.00 – 22 Uhr. Die Teilnahme am Mitgliederkurs ist unverbindlich, jedoch für eine Aufnahme erforderlich. Auf deine Anmeldung freuen wir uns – sende diese bitte bis spätestens 18. Oktober an unser Gemeindebüro: gemeindebuero@sv-schorndorf.de  – auch telefonisch möglich: 07181 253777.

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich, um alle Abstands- und Hygieneregeln einhalten zu können.

Glaubenskurs

Herzliche Einladung zum Glaubenskurs

Für

Sinnsucher: Menschen, die glauben,
dass es noch mehr im Leben geben muss.
Entdecker: Menschen,
die den christlichen Glauben entdecken wollen.
Frager: Menschen, die zweifeln und kritische Fragen
zu Kirche und Glauben haben.
Christen: Menschen, die die Grundlagen
ihres Glaubens auffrischen wollen.

Jeder, der sich mit Lebensfragen beschäftigen möchte, kann mitmachen und erfahren, welcher Sinn im christlichen Glauben steckt, und die wesentlichen Elemente des christlichen Glaubens kennen lernen. Ohne Vorwissen. Ohne Verpflichtung. Ohne Glauben. Ohne Mitgliedschaft in einer Kirche oder Gemeinde.
Leitung: Pastor Joachim Böker

4 Abende: 12. Nov., 19. Nov., 26. Nov. und 03. Dez. 2019
Start jeweils um 20.00 Uhr

 

Anmeldung bitte senden an gemeindebuero@sv-schorndorf.de oder einfach anrufen: 07181 25377

 

Glaubenskurs 2019 Flyer

Mein Gebet

Lieber Gott, ich sehne mich nach Leben.

Ich sehne mich nach Geborgenheit, einem Zuhause, nach echter Wertschätzung, nach Sinn, nach Vergebung, nach einer neuen Chance.

Ich habe gehört, dass all das – und noch viel mehr – bei dir zu finden ist, dass du die „Quelle des Lebens“ bist, dass der/die das Leben hat, der/die mit dir verbunden ist.

Lieber Gott, ich wende mich jetzt an dich:

Gib mir dieses Leben. Ich möchte in Verbindung mit dir leben, möchte bei dir zuhause sein.

Ich danke dir, dass Jesus Christus für alle Schuld gestorben ist, auch für meine. In seinem Namen bitte ich: Vergib mir meine Schuld  – und nimm mich an als dein Kind. Amen.

 

Auszug aus der Predigt vom 14. Juli 2019 Martin Luitjens,

download siehe reinhören

Sie haben gewonnen!

Glückwunsch: Sie haben gewonnen!

„Glückwunsch: Sie haben 1000 € gewonnen!“ rief der unbekannte Anrufer mit der unterdrückten Nummer. Ich wollte gleich wieder auflegen. Aber: 1000 €? Das könnte ich doch gerade ganz gut gebrauchen. Also vor dem Auflegen vielleicht vorsichtig ein paar kritische Fragen stellen. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass doch was dran wäre, wäre es ja zu doof, sich solch einen Gewinn durch die Lappen gehen zu lassen.

In zwei Wochen ist Ostern. Christen feiern die Auferstehung Jesu. Und damit verhält es sich ganz ähnlich wie mit diesem Gewinnanruf: Total unwahrscheinlich. Tot ist doch tot.

Andererseits, was wenn doch… Was wenn Jesus tatsächlich auferstanden ist?

Das hieße doch, dass alles, was Jesus gesagt hat, beglaubigt wäre.

Das hieße, dass Angst kein Thema mehr sein müsste.

Das hieße, dass der Tod seinen Schrecken verloren hat.

Das hieße, dass es immer einen Neuanfang gibt.

Das wäre der größte Hauptgewinn meines Lebens.

Unwahrscheinlich mag das schon sein, dass ein Toter von den Toten aufsteht. Aber wenn so ein großer Gewinn wartet, lohnt es sich mal zumindest vorsichtig, zu prüfen.

Meinen Sie nicht? Ostern 2019 wäre ein guter Zeitpunkt dafür. Vielleicht indem man historische Indizien überprüft. Vielleicht durch einen Gottesdienstbesuch. Vielleicht durch ein vorsichtiges Gebet. Mir jedenfalls hat sich der Auferstandene selbst so gezeigt.

Joachim Böker

Pastor SV-Schorndorf