Beiträge

Weihnachts-Spende 2019

Wir haben VIEL vor:

Neubau-Projekt JugendzentrumPLUS

Die SV-Schorndorf gestaltet Zukunft: Ein Ort voller Licht, Platz, Wärme, Schönheit. Räume werden entstehen, die Wertschätzung vermitteln. Ein Haus welches ein herzliches Willkommen verströmt, für unsere jungen Leute und für andere Altersgruppen. Begegnungsort für alle Generationen. Hoffnung. Zukunft. Perspektive. Wir sind Teil der Lösung. Kinder sind nicht nur unsere Zukunft, sie sind auch unsere Gegenwart. Ältere Menschen sind unabhängig von Lebensleistung wertvoll und verdienen Aufmerksamkeit. Deshalb auch das PLUS in der Bezeichnung, es steht für alle Generationen.

Der Neubau beinhaltet diese Räume: Jugendraum, Café, Kreativ-Werkstatt, Kinderraum, Wohnzimmer

Inzwischen nimmt unser Projekt JugendzentrumPLUS  konkrete Formen an und wir hoffen auf einen Baubeginn in 2021.

Für das Etappenziel von 300.000 € bis zum Jahresende brauchen wir noch 85.000 €
Egal ob 10.000 €  5.000 €  1.000 €  500 €  200 €  50 €  10 € jeder Betrag bringt uns dem Ziel näher.

Vielen Dank, wenn Sie sich mit einreihen und uns mit Ihrer Weihnachts-Spende helfen:

SV-Schorndorf DE85 5206 0410 0000 4199 40

BIC: GENODEF1EK1  Evangelische Bank Kassel

Verwendungszweck Projekt 92704-WA19 und Adressdaten für die Spendenbescheinigung

 

Jugend ist nicht nur unsere Zukunft sondern auch unsere Gegenwart. Vielen Dank für das Fundament für neue Jugend- und Begegnungsräume!

Einfach besonders

So lange habe ich in Vorfreude auf das Wochenende gewartet und schon ist es wieder vorbei. Aber es war voller Dankesmomente:

Ein Interview auf YouTube macht mich aufmerksam, ich kaufe ihre Autobiographie, habe die Möglichkeit ein Theaterstück von ihr anzusehen und bin betroffen, nachdenklich, ermutigt und voller Erwartungen: denn Eva-Maria Admiral kommt ein ganzes Wochenende zu uns in die Gemeinde (Kirche) um Theater zu spielen, einen Storytelling Workshop zu geben, über ihren Lebensweg zu sprechen und zu predigen. Ich bin so gespannt auf die Frau, die so fröhlich wirkt und doch so viel Schweres erlebt hat. Drei besondere Dankesmomente möchte ich gerne mit euch teilen:

Ich bin so dankbar für den Storytelling Workshop, für die Menschen, die daran teilgenommen haben. Wir waren so unterschiedlich wie wir da saßen und uns in zwei Minuten eine Geschichte aus unserem Leben erzählen sollten. Ich dachte, dafür braucht man ein Talent, geschliffene Worte, eine schöne Gestik… Nein, im Grunde braucht man nur sein Gefühl und die Offenheit es mit den Zuhörern zu teilen. Ich wage zu behaupten, dass ich jede Geschichte zum Gesicht der Person zuordnen könnte, auch wenn ich ihren Namen nicht mehr weiß, einfach, weil sie mich als Zuhörer getroffen haben, mal unterhaltsam, tiefgründig, nachdenklich, aber auch schmerzhaftes kam darin vor. Und ich sitze und staune über unterschiedliche Lebensgeschichten und fühle mich dankbar bereichert nach diesem Workshop. Nicht nur, weil Eva-Maria Admiral Impulse und Lehrinhalte vermittelt hat, sondern weil mir mal wieder bewusst wurde, das jeder Mensch Geschichten in sich trägt, die es wert sind erzählt zu werden. Einige davon durfte ich hören. Dafür bin ich sehr dankbar!

Das Interview am Abend macht mich nachdenklich. Eva-Maria Admiral erzählt ihren Lebensweg. Und es bleibt in mir die Faszination über Gott zurück. Während ich in der Gefahr stehe ständig über richtig oder falsch nachzudenken, sehe ich in ihrem Lebensweg einen Gott, der Wege mit Menschen geht. Der Fragen, Zweifel, Umwege aushält. Der die Größe hat persönlich zu werden. Manches trifft mich hart, fast schon etwas schockierend von ihrer Aussage, aber habe ich ihre Kindheit erleben müssen? Bin ich in ihren Schuhen gelaufen? Was für ein wunderbarer Gott, der unser Werden wertschätzt und nicht nur ein starres Ziel für unser Leben zum Maßstab setzt. Eva-Maria ist und bleibt ein Mensch, der mich nachdenklich macht und durch ihre Geschichte auf eines immer wieder aufmerksam macht: Hoffnung. Dafür bin ich sehr dankbar!

Und dann ist da an dem ganzen Wochenende diese Atmosphäre. Freundliche Mitarbeiter, die einen an der Tür begrüßen, Snacks und Getränke, die wunderschön arrangiert sind. Räume, die in warmes Licht getaucht sind. Schöne Dekoration, die mein Auge wahrnimmt. Es ist auch immer bei einem solchen Event das Drumherum, das den eigentlichen Inhalt transportiert. „Herzlich willkommen, schön, dass Du da bist.“ Das kam zum Ausdruck in all den ungesehen Dingen, die im Hintergrund gelaufen sind, die eine solch schöne Veranstaltung möglich machen. Und ich bin wieder einmal so dankbar für all die, die sich schon im Vorfeld Gedanken gemacht haben, Telefonate geführt, WhatsApp Nachrichten hin und her, für alle fleißigen Hände, die aufgebaut, abgebaut, vorbereitet, abgespült, aufgeräumt haben. So viele wunderbare Menschen, so dankbar dafür!

Es war ein besonderes Wochenende, mit einer besonderen Frau in besonderer Atmosphäre. Dafür bin ich heute sehr dankbar!!!

Mit freundlicher Genehmigung von Lissy Schneider

Den Original Blog gibt es hier:

 

 

 

Veranstaltungen

Weihnachts-Spende 2019

Wir haben VIEL vor:

Neubau-Projekt JugendzentrumPLUS

Die SV-Schorndorf gestaltet Zukunft: Ein Ort voller Licht, Platz, Wärme, Schönheit. Räume werden entstehen, die Wertschätzung vermitteln. Ein Haus welches ein herzliches Willkommen verströmt, für unsere jungen Leute und für andere Altersgruppen. Begegnungsort für alle Generationen. Hoffnung. Zukunft. Perspektive. Wir sind Teil der Lösung. Kinder sind nicht nur unsere Zukunft, sie sind auch unsere Gegenwart. Ältere Menschen sind unabhängig von Lebensleistung wertvoll und verdienen Aufmerksamkeit. Deshalb auch das PLUS in der Bezeichnung, es steht für alle Generationen.

Der Neubau beinhaltet diese Räume: Jugendraum, Café, Kreativ-Werkstatt, Kinderraum, Wohnzimmer

Inzwischen nimmt unser Projekt JugendzentrumPLUS  konkrete Formen an und wir hoffen auf einen Baubeginn in 2021.

Für das Etappenziel von 300.000 € bis zum Jahresende brauchen wir noch 85.000 €
Egal ob 10.000 €  5.000 €  1.000 €  500 €  200 €  50 €  10 € jeder Betrag bringt uns dem Ziel näher.

Vielen Dank, wenn Sie sich mit einreihen und uns mit Ihrer Weihnachts-Spende helfen:

SV-Schorndorf DE85 5206 0410 0000 4199 40

BIC: GENODEF1EK1  Evangelische Bank Kassel

Verwendungszweck Projekt 92704-WA19 und Adressdaten für die Spendenbescheinigung

 

Jugend ist nicht nur unsere Zukunft sondern auch unsere Gegenwart. Vielen Dank für das Fundament für neue Jugend- und Begegnungsräume!

Einfach besonders

So lange habe ich in Vorfreude auf das Wochenende gewartet und schon ist es wieder vorbei. Aber es war voller Dankesmomente:

Ein Interview auf YouTube macht mich aufmerksam, ich kaufe ihre Autobiographie, habe die Möglichkeit ein Theaterstück von ihr anzusehen und bin betroffen, nachdenklich, ermutigt und voller Erwartungen: denn Eva-Maria Admiral kommt ein ganzes Wochenende zu uns in die Gemeinde (Kirche) um Theater zu spielen, einen Storytelling Workshop zu geben, über ihren Lebensweg zu sprechen und zu predigen. Ich bin so gespannt auf die Frau, die so fröhlich wirkt und doch so viel Schweres erlebt hat. Drei besondere Dankesmomente möchte ich gerne mit euch teilen:

Ich bin so dankbar für den Storytelling Workshop, für die Menschen, die daran teilgenommen haben. Wir waren so unterschiedlich wie wir da saßen und uns in zwei Minuten eine Geschichte aus unserem Leben erzählen sollten. Ich dachte, dafür braucht man ein Talent, geschliffene Worte, eine schöne Gestik… Nein, im Grunde braucht man nur sein Gefühl und die Offenheit es mit den Zuhörern zu teilen. Ich wage zu behaupten, dass ich jede Geschichte zum Gesicht der Person zuordnen könnte, auch wenn ich ihren Namen nicht mehr weiß, einfach, weil sie mich als Zuhörer getroffen haben, mal unterhaltsam, tiefgründig, nachdenklich, aber auch schmerzhaftes kam darin vor. Und ich sitze und staune über unterschiedliche Lebensgeschichten und fühle mich dankbar bereichert nach diesem Workshop. Nicht nur, weil Eva-Maria Admiral Impulse und Lehrinhalte vermittelt hat, sondern weil mir mal wieder bewusst wurde, das jeder Mensch Geschichten in sich trägt, die es wert sind erzählt zu werden. Einige davon durfte ich hören. Dafür bin ich sehr dankbar!

Das Interview am Abend macht mich nachdenklich. Eva-Maria Admiral erzählt ihren Lebensweg. Und es bleibt in mir die Faszination über Gott zurück. Während ich in der Gefahr stehe ständig über richtig oder falsch nachzudenken, sehe ich in ihrem Lebensweg einen Gott, der Wege mit Menschen geht. Der Fragen, Zweifel, Umwege aushält. Der die Größe hat persönlich zu werden. Manches trifft mich hart, fast schon etwas schockierend von ihrer Aussage, aber habe ich ihre Kindheit erleben müssen? Bin ich in ihren Schuhen gelaufen? Was für ein wunderbarer Gott, der unser Werden wertschätzt und nicht nur ein starres Ziel für unser Leben zum Maßstab setzt. Eva-Maria ist und bleibt ein Mensch, der mich nachdenklich macht und durch ihre Geschichte auf eines immer wieder aufmerksam macht: Hoffnung. Dafür bin ich sehr dankbar!

Und dann ist da an dem ganzen Wochenende diese Atmosphäre. Freundliche Mitarbeiter, die einen an der Tür begrüßen, Snacks und Getränke, die wunderschön arrangiert sind. Räume, die in warmes Licht getaucht sind. Schöne Dekoration, die mein Auge wahrnimmt. Es ist auch immer bei einem solchen Event das Drumherum, das den eigentlichen Inhalt transportiert. „Herzlich willkommen, schön, dass Du da bist.“ Das kam zum Ausdruck in all den ungesehen Dingen, die im Hintergrund gelaufen sind, die eine solch schöne Veranstaltung möglich machen. Und ich bin wieder einmal so dankbar für all die, die sich schon im Vorfeld Gedanken gemacht haben, Telefonate geführt, WhatsApp Nachrichten hin und her, für alle fleißigen Hände, die aufgebaut, abgebaut, vorbereitet, abgespült, aufgeräumt haben. So viele wunderbare Menschen, so dankbar dafür!

Es war ein besonderes Wochenende, mit einer besonderen Frau in besonderer Atmosphäre. Dafür bin ich heute sehr dankbar!!!

Mit freundlicher Genehmigung von Lissy Schneider

Den Original Blog gibt es hier:

 

 

 

Mein Überlebenslauf – Im Gespräch mit Eva-Maria Admiral

Ihr erstaunliches Leben, welches zu einer Hoffnungsgeschichte wurde. Eine beeindruckende Frau erleben, über Prozesse der Heilung erfahren und was der Glaube damit zu tun hat.
Pastor Joachim Böker im Gespräch mit Eva-Maria Admiral

Beginn: 19:00 Uhr
Mit Snacks und Getränken in der Pause
Eintritt frei

Eva-Maria Admiral, österreichische Schauspielerin schreibt über sich selbst:
„Meine Eltern wollten keine Kinder mehr … Mein Vater brauchte nur einen Sohn. Für die große Firma. Obwohl sich meine Mutter während ihrer Schwangerschaft fast zu Tode hungerte, wurde ich trotzdem geboren. Zu früh, kein guter Start ins Leben. Internat. Enterbung. Nahtoderlebnis. Eine fulminante Karriere. Viele Preise, Erfolge am größten deutschsprachigen Theater. Einen lieben Mann und Gott. „

Erleben Sie eine beeindruckende Frau, Prozesse der Heilung und was der Glaube damit zu tun hat. Wir empfehlen Ihnen das ganze Wochenende zu erleben. Jede einzelne Veranstaltung ist wertvoll.

 

Eva-Maria Admiral, ein Filmausschnitt:
https://www.youtube.com/watch?v=ZIWsQxGbgBQ&feature=share

Video Interview ERF Mensch Gott mit Eva-Maria Admiral

 

Theaterabend mit Eva Maria Admiral – Das Stück vom Glück

Kann man Glück lernen?

Schauspielerin Eva-Maria Admiral probiert für Sie alles aus:

  • Stolpern … über den Sinn zum Glück
  • Knoten im Kopf? Verblüffung garantiert
  • Glückspiloten im Anflug

Ein humorvoller Abend und Sie selbst entscheiden, ob Sie ein Kabarett, einen Theaterabend oder ein Seminar besucht haben. Oder sogar alles in Einem?!

Zu erleben am Freitag 11. Oktober 2019 in Schorndorf, SV-Gemeindezentrum, Gmünder Straße 70

Eintritt Abendkasse: 11€

Vorverkauf: 9€

Vorverkaufsstellen ab 8. September:
🎟️ Bücherstube Seelow, Oberer Marktplatz 5, 73614 Schorndorf
🎟️ BücherTreff der SV-Schorndorf. Jeweils vor und nach Gottesdiensten geöffnet.
Online – Tickets können Sie hier erwerben: Eventbrite

Im Preis enthalten: Kleine Snacks und ein Glas Sekt

 

Eva Maria Admiral ist am Samstag 12. Oktober ebenfalls zu erleben:
19:00 Uhr “Mein Überlebenslauf” – Im Gespräch mit Eva Maria Admiral über ihre bewegende Geschichte, welche sie im gleichnamigen Buch veröffentlicht hat. Mit Snacks und Getränken in der Pause. Eintritt frei.

Sie finden alle Termine unter www.sv-schorndorf.de/termine

 

Männervesper

Herzliche Einladung zum Männervesper:

MITTWOCH, 17. JULI 2019, 19:00 Uhr

Nach einem zünftigen Vesper nehmen wir uns Zeit, um auf ein
Referat zu hören und miteinander ins Gespräch zu kommen.
Referent ist Anatoli Uschomirski – Ein Jude aus
der Ukraine – Verwandte im KZ ermordet –
jetzt endlich daheim?!
Freiwilliger Kostenbeitrag, Richtpreis 7 €
Anmeldung bei: Andreas Mühlhäuser
Tel: 0160 93885863 – Fax: 07181 252099
Email: andreas.muehlhaeuser@gmx.de
Das nächste Männervesper findet am 25.09.2019 mit
Alexandra Zeindl statt. „Erfahrungen mit Okkultismus und
Heavy Metal.“

Maennervesper 7.2019_A6

Ferien ohne Koffer – Sommer 2019

Unser Erfolgs-Ferienprogramm für Senioren, geht in die 6. Runde! Sommer für Sommer bereits bieten wir diese schönen und unbeschwerten Tage an und freuen uns, wenn Sie mit dabei sein:

 

Haben Sie Lust auf Urlaub, das Wegfahren ist Ihnen aber zu beschwerlich? Kommen Sie zu uns und lassen Sie sich verwöhnen!

PROGRAMM

Kleine Ausflüge . Gymnastik . Spielen . Kreatives . Film . Gemeinsames Singen . Impuls aus der Bibel . Ruhezeiten .

ESSEN

– Begrüßungsimbiss am Morgen

– Mittagessen

– Kaffee und Kuchen

ZEITEN

– Montag, 29.07.2019 – Donnerstag, 01.08.2019

– Abholung zwischen 08:45 und 09:15 Uhr

– Heimfahrt zwischen 17:30 und 18:00 Uhr

KOSTEN

65,00 € pro Person inkl. Abholung, Essen,

Getränke und Heimfahrt.

Nicht im Preis inbegriffen 1x Kaffeetrinken auswärts.

Alle Inhalte finden Sie hier auf dem Flyer. Der Anmeldeabschnitt ist ebenfalls enthalten:

Ferien ohne Koffer PDF mit Rückseite FoK 2019 DINlang

Osterwochenende

Das Osterwochenende in der SV-Schorndorf sieht so aus – Herzlich willkommen zu allen Veranstaltungen!

  • Karfreitag
    Gebets- und Fastentag
    11.00 – 17.00 Uhr
    Details
  • Karfreitag
    Gottesdienst 18.00 Uhr
    Predigt Joachim Böker
    Bei diesem Gottesdienst feiern wir zusammen das Abendmahl
  • Ostersonntag
    Gottesdienst 10.30 Uhr
    Predigt Micha Pfrommer
  • Ostersonntag
    Lobpreis-Gottesdienst
    Impuls von Micha Pfrommer
    von 18. – 19.00 Uhr ohne Kinderbetreuung

 

Männervesper

Herzliche Einladung zum Männervesper mit folgender ÄNDERUNG:

Männervesper im SV-Gemeindezentrum mit Martin Kleinschmidt

Am Mittwoch, 10.04.2019 findet wieder ein zünftiges Männervesper im SV-Gemeindezentrum, Gmünder Str. 70 statt. An diesem Abend kann die angekündigte Referentin Ursula Link aus gesundheitlichen Gründen leider nicht anwesend sein. Sie wird zu einem späteren Zeitpunkt zu Gast sein. Als Ersatz konnte der Schorndorfer Unternehmer Martin Kleinschmidt gewonnen werden. Unter dem Titel “Vom Chaoten zu Christus – Gott ist größer: geht nicht, gibt´s nicht” wird Martin Kleinschmidt aus seinem bewegten Leben berichten. Nach einer turbulenten Kindheit und Jugendzeit, bei der er letztlich auch mit dem Gesetz und der Polizei in Konflikt kam, brachte die Begegnung mit Gott Ziel und Sinn in sein Leben und veränderten ihn vollständig. Heute ist er verheiratet, hat vier erwachsene Kinder, zwei Enkelkinder und ist Geschäftsführer von KSP Schorndorf mit insgesamt 105 Mitarbeitenden. Während dem gemeinsamen Vesper und nach dem Referat wird es noch reichlich Zeit für Gespräche geben. Der Abend beginnt um 19.00 Uhr.
Alle Details zur Anmeldung stehen auf dem Flyer.

Interessierte Frauen können gerne zum Vortrag um 20.00 Uhr ohne Anmeldung dazu kommen, dieser findet im Gottesdienstraum statt, der Eintritt ist frei.